Unsere Kreuzfahrten Hotline

Sollten Sie Fragen haben oder eine Kreuzfahrt buchen wollen, rufen Sie doch gern unsere neue Buchungshotline an!

069-20456-813

Kreuzfahrten Buchungshotline

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Destinationen

Karibik
Zusteigen
Zusteigen auf einer Kreuzfahrt

Kreuzfahrten sind schon lange ein Traum von Ihnen aber wenn schon, möchten Sie auch zu den richtigen Traumzielen in der Karibik oder der Antarktis? Häufig fehlt jedoch die Zeit, sich auf eine lange Schiffsreise zu begeben, die einen an die Traumziele dieser Welt bringt. Eigentlich sehr schade, wenn man nicht die ganze Strecke mitfahren kann, aber das ist noch lange kein Grund zu Hause zu bleiben oder nur Kreuzfahrten im Nahbereich zu machen. Eine schöne Route kann man auch in mehreren Etappen mitmachen, denn auch auf Kreuzfahrtschiffen kann man zwischendurch zusteigen.

Gute Planung der Route

Fast alle Kreuzfahrten sind darauf ausgelegt, dass die Passagiere schon an einem ausländischen Hafen zusteigen oder eben einem inländischen Hafen, der der Zielregion der Kreuzfahrt nahe liegt. So gehen von den norddeutschen Häfen viele Schiffe Richtung Skandinavien und Island, während Mallorca ein beliebter Starthafen für Mittelmeerreisen ist. Manchmal gehen von hier aber auch weitere Routen los, wie die berühmte Transatlantikroute. Dass Mallorca als Starthafen gewählt wird, liegt an der guten touristischen Infrastruktur. Flüge ab Hamburg, Düsseldorf oder Berlin sind dorthin sehr günstig zu haben und zahlreiche Charterfluggesellschaften arbeiten direkt mit den Reedereien zusammen. So kommen die Passagiere günstig zum Schiff und die Reiseveranstalter der Reedereien können mit erfahrenen Reiseveranstaltern zusammenarbeiten.

Stückchen für Stückchen

Sehr beliebt und ein ehrgeiziges Kreuzfahrerziel ist eine Weltumrundung per Schiff. Es gibt nur wenige Reedereien, die das anbieten, denn kaum jemand hat die Zeit und das Vermögen, um eine solch lange Reise anzutreten. Die längsten Routen gehen nicht über einen längeren Zeitraum als 23 Tage plus einer kleinen Zeitreserve, da die Bedingungen auf See nicht immer vorausberechenbar sind. Für eine Weltumsegelung muss man allerdings schon einige Wochen mindesten einrechnen. Da die meisten Kreuzfahrer regelrechte Runden in einer bestimmten Region drehen, sogar noch mehr. Denn die Umwege darf man natürlich nicht als solche betrachten, schließlich handelt es sich um ausgeklügelte Routen entlang der schönsten Plätze der Erde. Dennoch kostet jeder Abstecher zu den Attraktionen immer ein paar Tage Zeit. Und man muss sicherlich einige Male "umsteigen", um einmal um die Erde zu kommen. Für ein solches Vorhaben sucht man sich daher am besten ein möglichst großes Kreuzfahrtunternehmen mit globaler Flotte aus. Dann bekommt man für die vielen Einzelreisen, die man sonst buchen müsste, vielleicht ein faires und günstiges Komplettangebot. Wer für eine durchgehende Reise keine Zeit hat, kann die Um-die-Welt Route auch Stück für Stück absolvieren. Dank der günstigen Flüge, die die Reedereien aushandeln, ist die Anreise, egal wohin, gar nicht immer so teuer wie man glauben könnte.